Viraler Hit: Facebook-Posting meines Studiengangs zu Helene Fischer

Als es dem akademischen Mitarbeiter und Verantwortlichen für die Online-Medien-Management (OMM)-Facebook-Seite Marco Jakob zu viel wurde mit dem lauten Abspielen des Songs “Atemlos” von Helene Fischer im Hörsaal der Erstsemestler, der direkt gegenüber von seinem Büro liegt, verfasste er am 9. April um 14:11 spontan folgendes Facebook-Posting:

Der Stein kommt ins Rollen

Der entscheidende Impuls für die Weiterverbreitung kam eine halbe Stunde später durch Max, der im zweiten Semester OMM studiert. Ihn erfreute der Facebook-Post so sehr, dass er einen Screenshot anfertigte und diesen twitterte. Unter seinen derzeit rund 1250 Followern fand dieser Tweet viel Anklang und wurde rege retweetet und favorisiert:

Der Sprung in Blogs mit Reichweite

Kraftfuttermischwerk

Kraftfuttermischwerk: "Musikalische Grundregel an der Hochschule der Medien Stuttgart"
Kraftfuttermischwerk: “Musikalische Grundregel an der Hochschule der Medien Stuttgart”

Irgendwie wurde Ronny vom “Kraftfuttermischwerk”-Blog auf Max’ Tweet aufmerksam und bloggte den von Max erstellten OMM-Facebook-Posting-Screenshot unter der Überschrift “Musikalische Grundregel an der Hochschule der Medien Stuttgart” mit dem Kommentar “Der Studiengang für Online-Medien-Management der Hochschule der Medien in Stuttgart weist in einem Facebook-Beitrag seine Studierenden nochmals auf einen elementaren Teil der musikalischen Hausordnung hin. Kann man machen. Sollte vielleicht gar.”

Die Facebook-Seite vom Kraftfuttermischwerk hat derzeit über 18.000 Likes und der Post zu dem Artikel über das OMM-Posting erhielt über 300 Likes und 70 Shares:

Dressed Like Machines

Dressed Like Machines: "Helene Fischer ist an der Hochschule der Medien Stuttgart verboten"
Dressed Like Machines: “Helene Fischer ist an der Hochschule der Medien Stuttgart verboten”

Relativ zeitnah veröffentlichte der Blogger Willy auf seinem Blog “Dressed like Machines” denselben Screenshot, wobei der als Quelle Kraftfuttermischwerk nannte. Seine Überschrift: “Helene Fischer ist an der Hochschule der Medien Stuttgart verboten” verbloggt. Sein Kommentar dazu: “Man muss schon sagen, die HdM in Stuttgart ist verdammt konsequent, wenn man sich diesen Facebook-Beitrag hier durchliest.”

Auf der Facebook-Seite von “Dressed like Machines”, die aktuell über 19.000 Likes hat, wurde der Post über 70 mal geliked und 18 mal geteilt:

Die etablierten Medien greifen die Geschichte auf

SWR3

SWR3: "HdM disst Helene Fischer"
SWR3: “HdM disst Helene Fischer”

Am nächsten Tag erreichte die Nachricht die etablierten Medien. SWR3 schreibt am 10.4.2014 vormittags unter der Headline “HdM disst Helene Fischer“: “Pöbeln und dissen auf Facebook ist mittlerweile Nationalsport. Wenn das aber die Hochschule der Medien in Stuttgart gegen Helene Fischer macht, ist das zumindest ungewöhnlich.” Unter dem eingebetteten OMM-Facebook-Posting heißt es, dass der Post “dem permanenten Zwang des politisch Korrekten von Unternehmen oder Behörden den Stinkefinger” zeige. Ferner wird erklärt, was Artikel 3 der Europäischen Menschenrechtskonvention besagt: Verbot der Folter.

inFranken.de

inFranken.de: "Stuttgarter Studenten verbieten Helene Fischer-Songs"
inFranken.de: “Stuttgarter Studenten verbieten Helene Fischer-Songs”

Selbst nach Oberfranken schaffte es die Nachricht. Das Onlineportal inFranken.de schreibt in einem Artikel “Stuttgarter Studenten verbieten Helene Fischer-Songs” und bekommt im Facebook-Post dazu im Laufe der Zeit über 200 Likes und 60 Kommentare.

Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: "Helene Fischer ist im HdM-Hörsaal verboten"
Stuttgarter Zeitung: “Helene Fischer ist im HdM-Hörsaal verboten”

Wenig später griff die Stuttgarter Zeitung das Thema auf. Rebecca Müller schrieb in der Kolumne “Angeklickt” am Mittag des 10.4.2014 den Artikel “Helene Fischer ist im HdM-Hörsaal verboten“. Bevor Rebecca Müller den Artikel schrieb, interviewte sie Marco Jakob in einem Facebook-Chat. Dabei äußerte er u.a., dass er über den Erfolg des Posts ziemlich überrascht sei. Wörtlich wird er im Artikel zitiert: “Dass der Post jetzt so rumgeht hätte ich nicht gedacht”.

Ein weiterer Blogger steigt aufs Thema ein

Schlecky Silberstein

SchleckySilberstein: "Die Hochschule der Medien Stuttgart gibt bekannt"
SchleckySilberstein: “Die Hochschule der Medien Stuttgart gibt bekannt”

Ebenfalls am 10.4.2014 schrieb Christian Brandes vom Blog “Schlecky Silberstein”, der ebenfalls über das Kraftfuttermischwerk auf die Meldung aufmerksam geworden war, unter der Überschrift “Die Hochschule der Medien Stuttgart gibt bekannt“: “Heute gratulieren wir der OMM Stuttgart zu ganz viel Haltung. Wenn das jetzt noch ein Exempel aus dem Kurs Viral Marketing war, dann ziehen den nächsten Hut gleich hinterher.”

Auf der Facebook-Seite vom Blog, die den Namen “Spiegel Offline” trägt und über 55.000 Likes hat, kam der Beitrag mit mittlerweile über 570 Likes und über 120 Shares ebenfalls gut an:

Die Meldung wird ein Selbstläufer

Frankfurter Neue Presse

Frankfurter Neue Presse: "Verbot für Helene-Fischer-Song"
Frankfurter Neue Presse: “Verbot für Helene-Fischer-Song”

Süddeutsche

Süddeutsche: "Hochschule der Medien verbietet Helene Fischer"
Süddeutsche: “Hochschule der Medien verbietet Helene Fischer”

Augsburger Allgemeine

Augsburger Allgemeine: "An der Stuttgarter Hochschule wird Musik von Helene Fischer verboten"
Augsburger Allgemeine: “An der Stuttgarter Hochschule wird Musik von Helene Fischer verboten”

HR4

DASDING

Fettes Brot

Donaukurier

Donaukurier: "Helene-Fischer-Verbot auf dem Campus"
Donaukurier: “Helene-Fischer-Verbot auf dem Campus”

Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: "Wer wird schon Helene Fischer verbieten?"
Stuttgarter Nachrichten: “Wer wird schon Helene Fischer verbieten?”

Extra Tipp

Extra Tipp: "Dozent fordert Helene-Fischer-Verbot"
Extra Tipp: “Dozent fordert Helene-Fischer-Verbot”

TZ

TZ: "Dozent fordert Helene-Fischer-Verbot"
TZ: “Dozent fordert Helene-Fischer-Verbot”

News.de

News.de: "Ihre Lieder verstoßen gegen Menschenrechte!"
News.de: “Ihre Lieder verstoßen gegen Menschenrechte!”

Express

Express: "Dozent klagt: Helene Fischer ist 'Verstoß gegen den guten Geschmack'"
Express: “Dozent klagt: Helene Fischer ist ‘Verstoß gegen den guten Geschmack'”

Ampya

Ampya: Helene-Fischer-Verbot an Hochschule der Medien gefordert
Ampya: Helene-Fischer-Verbot an Hochschule der Medien gefordert

inTouch

inTouch: "Helene Fischer: Dozent verbietet ihre Songs auf dem Campus!"
inTouch: “Helene Fischer: Dozent verbietet ihre Songs auf dem Campus!”

MyVideo

MyVideo: "Helene Fischer-Verbot an Hochschule sorgt für Eklat"
MyVideo: “Helene Fischer-Verbot an Hochschule sorgt für Eklat”

ProSieben

ProSieben: "Shitstorm nach 'Song-Verbot' in Universität"
ProSieben: “Shitstorm nach ‘Song-Verbot’ in Universität”

Hamburger Morgenpost

Morgenpost: "Dozent klagt: Helene Fischer ist 'Verstoß gegen den guten Geschmack'"
Morgenpost: “Dozent klagt: Helene Fischer ist ‘Verstoß gegen den guten Geschmack'”

nachrichten.at

Nachrichten.at: "Shitstorm nach Uni-Verbot für Helene Fischer"
Nachrichten.at: “Shitstorm nach Uni-Verbot für Helene Fischer”

Promipool

Promipool: "Uni-Dozent: Helene Fischers Lieder sind eine Zumutung und gehören verboten"
Promipool: “Uni-Dozent: Helene Fischers Lieder sind eine Zumutung und gehören verboten”

Bunte

Bunte: "Werbemittel wider Willens"
Bunte: “Werbemittel wider Willens”

TIK

TIK: "Helene Fischer Verbot an der Uni?"
TIK: “Helene Fischer Verbot an der Uni?”

OK! Magazin

OK! Magazin: "Helene Fischer - Verstoß gegen Menschenrechte?"
OK! Magazin: “Helene Fischer – Verstoß gegen Menschenrechte?”

Promiflash

Promiflash: "Helene Fischer: Song-Verbot an Stuttgarter Uni"
Promiflash: “Helene Fischer: Song-Verbot an Stuttgarter Uni”

Berliner Morgenpost

Berliner Morgenpost: "Professor verbietet Helene-Fischer-Songs an der Uni"
Berliner Morgenpost: “Professor verbietet Helene-Fischer-Songs an der Uni”

BRAVO

BRAVO: "In und Out der Woche 2014"
BRAVO: “In und Out der Woche 2014”

Frankfurter Allgemeine

Frankfurter Allgemeine: "Zu laut"
Frankfurter Allgemeine: “Zu laut”

RTL Explosiv

RTL Explosiv
RTL Explosiv

RTL hat Helene Fischer darauf angesprochen und äußert sich:

“Ich hab natürlich auch selbst davon erfahren, aber dazu will ich gar nicht so viel sagen, denn ich fand’s eigentlich sehr amüsant”

SWR Landesschau Baden-Württemberg

SWR in der Vorlesung vom zweiten Semester OMM
SWR in der Vorlesung vom zweiten Semester OMM

Der Beitrag wurde am 6.5.2014 um 18:45 im SWR Fernsehen ausgestrahlt

Posting-Schreiber Marco Jakob kommt ins Radio

Der Radiosender DASDING kürt Marco Jakob zum “Held der Woche”:

OMM freut sich über mehr Bekanntheit

Der Studiengang OMM veröffentlicht am 10.4.2014 unter Studiengang-News einen Beitrag, in dem sie den viralen Durchbuch kommentieren: “Ursprünglich als Augenzwinkern gedacht, entwickelte sich der Post innerhalb weniger Stunden zum Hype im Netz.”

Analyse der Erfolgsgeschichte

Entscheidend für die rasante Verbreitung des Posts war sicher, dass dieser vom Üblichen abweicht und auf humorvolle Weise ein in der Gesellschaft kontrovers diskutiertes Thema anspricht. Man kann wohl sagen, dass Helene Fischer als bekannte und erfolgreiche Vertreterin moderner Volksmusik polarisiert. Die Hater von Helene Fischer erfreuen sich an dem Bashing, die Fans reagieren ärgerlich. So viel Engagement in beiden Lagern bringt eine hohe Interaktionsrate. Über Geschmack lässt sich eben streiten. Natürlich spielte auch eine Portion Glück eine Rolle, indem der, der an sich schon viel Resonanz unter den OMM-Studenten erzeugte, auch die “richtigen” Multiplikatoren erreichte.

Der Stein des Anstoßes

Für die, die den Song noch nicht kennen – oder gerne noch einmal hören möchten:

Deine Meinung und Ergänzungen

Was ist deine Meinung zu dem Facebook-Post? Du findest noch weitere Medien die darüber berichtet haben? Ab damit in die Kommentare!

Follow me