Joyn: der Nachfolger der SMS

Nach der Wikipedia wurde die erste SMS des Short Message Service am 3. Dezember 1992 (mit dem Text »Merry Christmas«) von einem PC an ein Mobiltelefon im britischen Vodafone-Netz gesendet. Nach knapp 20 Jahren scheint es, als habee die SMS endlich ein Ende in Sicht. Die GSM Association (GSMA) hat gestern auf dem Mobile World Congress in Barcelona ihren SMS-Nachfolger vorgestellt: Joyn. Zuletzt bekannt unter dem Namen Rich Communications Suite enhanced (RCS-e).

Die Telekom schreibt:

Diese neuen “joyn” Dienste stehen ab Sommer 2012 auf jedem mobilen Endgerät als Basisfunktionalität zur Verfügung.

Obwohl hier die Rede ist von einer “Basisfunktionalität” und Telekom-Chef René Obermann erklärt

Kunden müssen sich zum Beispiel keine Gedanken mehr machen, welche ihrer Kontakte welchen Nachrichtenübermittlungsdienst nutzen und wer wie am besten zu erreichen ist.

Ich bin gespannt ob dies wirklich so unkompliziert möglich ist. Ob Apple und andere Hersteller dazu gebracht werden kann die Joyn App vorzuinstallieren und in wie weit ältere Feature-Phones unterstützt werden wird sich zeigen. Außerdem ist noch offen, was der Spaß kosten wird.